Einführung

Wie ich in Teil 1 beschrieb, spielten Obelisken im gewissen Maße ein wichtige Rolle, auch wenn ich das noch nicht genauer ausgeführt habe. Dies liegt vor allem an ihren „exotischen“ Eigenschaften, die heute entweder verschwiegen werden (von der globalen Elite, die diese NICHT NUR als Machtsymbole Verwendet) oder vergessen (der Rest der Menschheit) wurden.

Der Hinweis auf Michael Tellingers Forschung scheint nicht viel gebracht zu haben, wie ich an Rückmeldungen feststellen konnte. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, das ich hier nicht alles ausplaudern kann und der Leser bitte seine eigenen Rückschlüsse ziehen muß. Ich biete auch viele Gelegenheiten zwischen den Zeilen zu lesen!

Schem-an-na war nicht der einzige Hinweis (hier sozusagen im Fundamentbereich der Obelisken oder „Himmelsnadeln“ ausgebracht). Es wurden auf den Spitzen der Obelisken (hierbei handelt es sich nicht nur um Ägyptische viereckige, sondern auch um runde gemauerte, wie wir sie auch in Irland und anderen Orten der Erde finden und auf anderen Planeten unseres Sonnensystems fanden).

Das Tscham (hinweis auf Schem) wurde auf deren Spitzen und auch auf Spitzen von Pyramiden aufgebracht und meines Wissens auch IN Pyramidalen-Bauwerken verbaut, wie ich selber in Bosnien feststellen konnte (ich werde in späteren Teilen dies weiter ausführen auch zum Thema Tscham, das ich in Teil 5 besprechen werde!). Leider werden diese Informationen in der alternativen Szene und der Truther Szene geflissentlich aussortiert oder durch Fehlinformationen verborgen. Alle die ich kenne die darüber reden wollten wurden aus Interviews wieder ausgeladen oder diese nicht gesendet usw. Wir sollten verstehen, das solche Infos immer noch unterdrückt werden und das die aller meisten alternativen Formate im Internet wissentlich und unwissentlich für die Kanaanäische Elite arbeitet. Ich selber habe bisher vieles in diesem Blog so formuliert, das es keine direkte Hinweise an die Öffentlichkeit bringt, denn das wäre das Todesurteil für meine Familie (solches konnte ich schon alleine damit erleben, das ich versuchte Ergebnisse meiner Experimente mit der Keshetechnologie zu veröffentlichen) gewesen. Es ist leider im Moment so, das eben die meisten nicht begreifen, wie stark die Aufklärer-Szene für die Elite arbeitet, die diesen Planeten als ihr Eigentum betrachtet und selber wiederum auch nur Marionetten sind (was sie bisher in ihrem Wahn völlig (selbst)verleugneten).

Ich werde später, evtl. in Teil 5 weiter auf die Obelisken eingehen. Das Thema Tscham, ein spezielles „Gold“ wird dann dort auch behandelt.

An dieser Stelle möchte ich aber gerne etwas über ein (bisher) „gefährliches“ Thema erläutern, das ich oben mit dem Begriff Kanaanäer eingeführt habe.

Dies sind die Abkömmlinge eines Sohns Noahs und ich kann nicht allzuviel darüber sagen, damit ich mein Ehrenwort nicht breche. Alles was ich hier äußere kannte ich schon BEVOR ich mein Ehrenwort gab, gewisse Themen NICHT öffentlich zu machen! Dies alles läßt sich aus gehemien Überlieferungen der Alchymie eruieren und belegen. Auch gibt es in der klassischen Literatur viele Hinweise, meist in den Einletungen und Vorwörtern, wo diese auch als Kanaanäer bezeichnet werden, aber der Gesamtzusammenhang nie niedergeschrieben steht. Ich bitte eben auch „Sohn Noahs“ ebenso ein zu ordnen wie die Themen Mose und Salomon, die ich erwähne. Das heißt es ist KEIN Märchen oder nur reine Symbolik, aber es ist auch nicht Wörtlich zu verstehen und Nachkomme bezeichnet in der Regel keine reine materielle DNA, sondern eben den Spirituellen Stammbaum, der sich aber auch in Lichtsequenzen der DNA niederschlägt.

Ich möchte nun beginnen, indem ich nun den Faden den ich am Ende von Teil 3 dieses Themas (Kommerzsystem, Moses als Retter: Lass meine Leute gehen) anführte:

Ein kleines Intermezzo. Kanaanäer und Globale Elite

In Tei 1 sprach ich z.B. kurz von Nimrod.

Im bisherigen Stil meiner Ausführungen kam es mir darauf an, einen roten Faden durch die Überlieferung und Geschichte zu halten und so KÖNNTE man es so verstehen, als sei Nimrod nur ein Herrscher gewesen der die Alchymie nutzte, oder vielleicht auch ein gewaltiger Despot. aber es verbirgt sich viel mehr dahinter und der Leser sollte meine letzten Ausführungen nicht so betrachten, als wenn die Alchymie hier sozusagen zur „Dunklen Seite der Macht“ (al la Star Wars) gehöre.

Meine Aussagen über Nimrod stimmen insofern, was wir faktisch daraus eruieren können. Es ist aber wichtig zu verstehen, das gerade Nimrod berühmt war für seine Rolle im System des rituellen Mißbrauchs und der Kindsopfer usw. Das Essen von Menschenfleisch (rituell) und trinken von Menschenblut, welcher die globale Elite huldigt und ihre Macht bisher damit erhalten hat, stammt so wie es zur zeit geschieht in direkter Abfolge von seinem System, das er einführte. Ich meine damit auch eindeutig die Abkömmlingsschaft, der heutigen Systeme, was das betrifft.

Nicht nur Hillary Clinton tut dies, wie öffentlich bekannt wurde (ihre neurologischen Ausfälle während des Wahlkampfes bekannt geworden, beruhen eindeutig darauf), sondern die ganze Elite die Abkömmlinge von Noahs Sohn Ham sind (das sind die späteren Kanaanäer) tun dies. Einiges wurde durch den Pizzagate Skandal deutlich wo die Öffentlichkeit informiert wurde wie dort so einiges zelebriert wird und das Essen von Menschenopfern in einer gesellschaftlichen Feier mit vielen Pop-, Politik- und Wirtschaft- und Banker-Stars zelebriert wird.

Weiteres kann man selber recherchieren, es gehört nicht hierher.

Zum Thema Salomon bis Nimrod und Hochtechnologie (siehe Teil 1 , Teil 2, Teil 3) sollte man verstehen, das es sich bei der Alchymischen Technologie, die damals genutzt wurde, ebenso wie das Bundesladenthema um MIßBRAUCH der Alchymie handelt! Es ist sozusagen wie in einem Star Wars Film (der übrigens seid es Disneyverfilmungen sind, exakte Beschreibungen der Themen der globalen Elite zeigt, bis hin, das das Schwert nun aus dem Stein gezogen wurde und der Kubus nun geöffnet ist. Dies schon seid 2012 nach manipulativer Zeitrechnung auch wenn dieses Thema sich seit dem durch die Öffnung der 7 Siegel zieht, werden wir erst 2022 das physisch zu spüren bekommen! Wir haben ein „Phasenverschiebung“ was die Materielle Welt in diesem Thema betrifft, von etwa 10 Jahren!) wo die dunkle Seite der Macht durchaus die Jedikräfte nutzt!

Der Leser sollte verstehen, das meine Aussagen über Sal-O-Mon, Salomon (SalAmmun etc.), Nimrod, Moses usw. Nicht bedeutet, das ich diesen Anhänge oder das die Alchymie eine manipulative Wissenschaft der Kanaanäer sei. Auch hier gab es durch die „Blau-Äugigkeit“ der Hüter der Alchymie auch den Mißbrauch. Ich denke es ist klar, das es sich bei den Machtthemen von Salomon et. al. um manipulative Machthemen der globalen Elite handelt.

Inzwischen kann ich einiges deutlicher aussprechen, weil es spirituell gefordert ist und es auch nur sehr wenige Lebewesen auf dieser Erde gibt, die Informationen diesbezüglich haben oder nachvollziehen können und es nun an der Zeit ist. Die gesamte Historie ist a la  George Orwells „Amt für Geschischtschreibung“ völlig gefaked. Das was man an Schulen und Akademien zu hören bekommt ist Mindcontrol-Info. Das es noch andere Schriftsysteme und Überlieferungen gibt, als das was uns im Mainstream suggeriert wird, dürfte inzwischen vielen klar geworden sein. Alleine was inzwischen bekannt wurde was alles von renomierten Museen und Fakultäten vernichtet und verheimlicht wurde, läßt erahnen, das die Geschichte eine andere war. Es ist nicht nur die Alchymie die hier eine ganz andere Historie kennt (und vor allem auch andere Schriften und Möglichkeiten aus Artefakten zu „lesen“).

Wir sehen vor allem in den Rudimenten der Geschichte ein positives Bild der Eliten, was absolut so nicht stimmt. Am Beispiel Bundeslade sehen wir auch deutlich, das die Machthaber der Alchymie nicht mächtig waren. Die lade wurde geklaut und dann später mit Blut und organischem Gewebe betrieben. Warum wohl? Ja einerseits weil die Ham/Kanaanäer diese Materiealien benötigen aufgrund ihres „Fluches“, aber eben auch, weil die „Exotische“ Materie von niemanden hergestellt werden konnte, der nicht sehr bewandert war in der Alchymischen Laborarbeit.

Letztlich gingen nur wenige Alchymisten zur dunklen Seite der Macht. Im Grunde waren es keine Alchymisten sondern ab und zu nur unlautere Schüler von gewissen „Meistern“.

Trotzdem bleibt eines bestehen, das es sich bei der damaligen Hochtechnologie um Alchymische „Technologie“ handelte.

Info:

Dazu muß man wissen, das Noah drei Söhne hatte (und eine geheime weitere Abstammungslinie!) und es einen Vorfall gab, das er seinen Sohn Ham wegen eines bestimmten Ereignisses verfluchte. Dieser hatte auch Nachkommen mit den Nifelheimbewohnern (nordische Mythologie), die zuvor mit der Sündflut ausgerottet wurden (ihre Nachkommen mit den Weibern der Menschen jedoch nicht alle).

Die Ham Nachkommen (mit ihrer Verbindung zu den Nephilim/Nifelheim-Wesen) waren „verflucht“ und wurden zu den Kanaanäern die wiederum die Erde als ihr Besitz und Eigentum betrachtetene und alle Lebenwesen als Sachen mit denen sie machen konnten was sie wollten. Sie führten verschiedene Systeme ein unter anderem ein Wirtschafts und Kommerzsystem, was die heutige Ausprägung von den Phöniziern (Kanaanäerkaste) die später als Venezier (Venedig als Handlesmachtzentrum) die Systeme einführte in denen wir alle zumeist freiwillig (aus Unkenntnis) aber auch gezwungen (wie die Abkömmlinge des VIERTEN Sohnes Noahs) leben!

Der Leser mag die Geschichte Noahs selber recherchieren unter den von mir gegeben Blickwinkel! Ich kann hier nicht alles preisgeben.

 

 

Die Kanaanäer sind wie gesagt biblisch die Abkömmlinge von Ham, während die Abkömmlinge von Japhet und Shem im Laufe der Zeit von diesen kontrolliert und mißbraucht wurden.

Eine wichtige Rolle spielte dabei die Aneignung und der Mißbrauch gewisser Möglichkeiten und Technologien aus der Alchymie.

Das die Ham-Nachkommen (Kanaanäer) später keine große Verfügungsgewalt über alchymische Prozesse hatte (so wie wenn man von einem primitiven Volk eroberte Technologie nach vielen Jahren untersucht, wird man feststellen, das sie nicht mehr richtig funktioniert, weil das Wissen darum verloren gegangen ist. Sie wird dann meist umgedeutet und anders verwendet) führte vor allem zum Ausbau des rituellen „Verbrauchens“ von Lebewesen, vor allem von Shem Nachkommen, um eine Art von exotischer Materie zu bekommen, die in den Geweben der Shem Nachkommen existiert, in der von Ham aber nicht existieren kann ( der Fluch von Kanaan!).

Die Transmutation von Materie IN den Körpern der Ham/Kanaanäer ist stark eingeschränkt, weil sie ein „anderes“ Spirituelles „Feuer“ aufgrund des Fluches inne haben, als die Shem und Japhet.

Sie haben daher eben früher u.a. dieses weiße Pulver benötigt wie ich es zum Thema Salomon ausgeführt habe (siehe Teil 1 , Teil 2, Teil 3). Nur hiermit konnten sie ihre Macht erhalten, da sie keine natürliche Möglichkeit hatten und haben, dies rein über die innere spirituelle Anknüpfung zu erreichen. Das ist immer noch der Fall weil sie von ihrem spirituellen Stammbaum aufgrund ihres Fluches getrennt wurden. Nur diese Spirituelle Kraft dieses Lichtstammbaumes kann diese Transmutationen in der organischen Materie von materiellen Körpern über die 4 hlg. Speisen (4 Äther) vollführen. Die Kanaanäer können nur im Rahmen der Gnade von den Shem, Japhet und einem vierten geheimen Abkömmling Noahs (wird nirgendwo erwähnt und ist nur in der Geheimüberlieferung der ALchymie zwei zur Zeit auf der Erde lebender Menschen bekannt! Der Nachweis dazu kann leicht erbracht werden, denn es gibt ZEUGNIS dafür, aber die Zeit ist noch nicht reif dies öffentlich bekannt zu geben) mit diesem „Licht“ „genährt“ werden, was aber bedeuten würde, das sie sich den heiligen Gesetzen der Shem, den „göttlichen“ Gesetzen, unterordnen müssten, was sie nicht tun. Sie haben geschworen, die Erde, die Welt und das Universum zu beherrschen und alle anderen sich untertan zu machen.

Zudem leisteten (und leisten immer noch durch ihre „Aufnahmeriten“ in denen man ein Kind töten muß und ähnliches) sie den Schwur, dies durch Ausbeutung, Tötung, Leiderzeugung zu tun und sich gegen die göttliche Ordnung zu stellen.

Das können sie nur, wenn sie manipulativ „höhere“ Kräfte beherrschen (denn einen natürlichen spirituellen Prozess haben sie aufgrund ihres Fluches nicht) und gleichzeitig die Abkömmlinge von Shem und Japhet nicht gestatten in ihre Kraft und an ihren eingestammten Platz zu kommen.

Wie wir in dem Film Jupiter Ascending sehen, müssen wir (symbolisch gezeigt durch die Protagonistin im Film) den Anspruch auf die Erde, wieder holen!

Nicht alles ist zur zeit im Detail nachvollziehbar, da viel Forschung dazu notwendig ist. Aber es sieht so aus, das Moses sich und einige Shem/Japhet Nachkommen aus der Knechtschaft der Ägyptischen Ham Nachkommen zu befreien versuchte und dazu eben die „Machtmaschine“, die Lade, aus Ägypten entwendete. Diese kleine Schar „Hebräer“ sind nicht die „Juden“ von heute. Auch hier wurden schon kurz nach dem Wüstentrip von den Ham Versuche unternommen, diese zu „übernehmen“. Viel später stellte die „Masse“ der „Juden“ die Nicht-Sepharden dar, die in ihrer Nachkommenschaft hauptsächlich Ham darstellten.

In der heutigen Konstellation der sog. Menschheit, kann man Ham und Shem NICHT aus einer Genetik oder eine „Rassentheorie“ ableiten, was völlige Quatsch wäre und wiederum nur eine Manipulation darstellt. Es geht letztlich immer nur um die TATEN, also was getan wird, nicht worüber geredet wird oder wie die Bezeichnungen sind. Wir erkennen Ham an ihren Taten!

Es gibt sehr viel hierzu zu sagen, auch das eben diese Taten sehr verschleiert und subtil ablaufen. Ein beispiel wäre hier auch die Schulschließung der Sudbury Schule Ammersee, die zeigt, das der Mißbrauch von Knaben und Mädchen ebenso wie Frauen in dieser Gesellschaft auch subtil abläuft.

Auch hier haben die Kanaanäer ihr wahres Gesicht gezeigt, obwohl die meisten es nicht wahrgenommen haben.

Ich möchte es an dieser Stelle dabei belassen, denn alles weitere wäre eher ein Thema für meinen Blog http://www.petermehmetcati.blog.

Es ist wichtig zu verstehen, das das ganze System in dem wir unwürdiger als Sklaven leben, auf dem Kanaanäischen System des Kanaan–Baal Systems fußt (Kaana-i-baal = Kanibale). Das vor allem, weil die Macht früher mit dem Mißbrauch des“weißen Pulver“ generiert wurde und diese Art von „Materie“ auch in Organen und Blut von Menschen (Shem, Japhet) vorkommt, nicht aber in Ham Abkömmlingen. Diese exotische Materie reagiert z.B. mit den Mikrotubuli (siehe auch Roger Penrose und meine anderen Mitteilungen) im Menschen und in Verbindung mit der Zirbeldrüse wird derjenige sich dann seiner Multidimensionalität bewußt und kann z.B. außerhalb von Raum und Zeit agieren!

Diese, in dem Fall „künstliche“, Macht nutzt derzeit die Elite hinter der globalen Elite während alle Ham Abkömmlinge ganz generell „unser“ Fleisch ist und unser Blut trinkt um an die „Materie“ zu kommen, damit sie ihre Macht über uns ausüben kann.

Die Bundeslade wurde zu einem gewissen Zeitpunkt zunächst mit Tierblut und Gewebe betrieben, das änderte sich jedoch und dieses rächende Wesen das dann Zugang zu unserer Dimension erhielt, war ein rächendes, das wir wiederum bei der Nazi Glocke und dem Xerum 525 wiederfinden !

In Teil 5 gehe ich dann weiter auf alchymische Technologie ein.